abstrahiert dargestellter Ausschnitt eines Fussballfeldes
Alternative Fussballliga Bern, Logo News
Alternative Fussballliga Bern, Dynamologo

Dynamo Chop

Seit 1999

  • Gewonnene Titel

    2

  • Gewonnene Cups

    1

Allez Dynamo!!!

Kontakt

  • Mättu Ali
  • matthias.ali@gmx.ch

  • 076 402 38 22

  • Köbu Keller
  • hjake@gmx.ch

  • 079 537 17 69

Wir waren wild, wir waren schön und wir waren spitz auf Fussball!

Um den biederen Strukturen der FC’s aus dem Weg zu gehen, kam uns die Idee, mit dem Background “Plattenladen Chop Records” in der alternativen FOUL-Liga eine coole Mannschaft zu stellen.

Das Ganze begann im Jahr 1999! Um damals in die Liga reinzukommen, musste man einige Kriterien erfüllen! Nicht jede Mannschaft war damals einfach willkommen - da war eine relativ “elitäre” Vorstandstruppe am Start, welche ihre klaren Bedingungen inkl. Coolness-Faktor stellte. Anyway, Mike Zaugg und Ich gingen kurzfristig an die Sitzung, welche eher an ein Casting als an sonst was erinnerte. Wir hatten z. Bsp erst 6 fixe Spieler am Start und mussten anhand der Umstände in vielen Hinsichten Hochstaplerei zelebrieren, was uns aber ziemlich elegant gelang! Zack wir waren drin - geil! Zu Beginn war unser Motto nicht zwingend “Ehrgeiz über Alles” und dementsprechend waren wir auch aufgestellt - es ging mehr darum, eine Truppe aus Musikern und Kulturschaffenden an Bord zu holen - es war Rock’n’Roll!

Im Verlauf der Zeit begann sich das aber zu ändern, hatten wir einfach keinen Bock mehr, die “Schiessbude der Liga” zu verkörpern. Also verstärkten wir uns mit Jungs, welche zwar nicht alle unserer Team-Philosophie entsprachen, dafür aber Fussball-affiner zu Werke gingen als so mancher vor Ihnen! Es begann eine Ära, wo man Spiele zu seinen Gunsten entscheiden konnte, und siehe da- es fühlte sich gut an.

Onkel Serge, 2016

Nach 25 Jahren Fussballern war des Onkels Serges Hüfte hinüber, schade! Tozdem musste und sollte es weitergehen. Dynamo hatte sich längst einen fixen Platz in dieser wunderbaren Liga erarbeitet, nicht mehr wegzudenken.

So haben Meister Bösch und meine Wenigkeit den Stab übernommen, mit klarer Haltung und wachem Geist. 11 Freunde müssen wir nicht unbedingt sein, nein. Lieber mit 9 Guten auflaufen, die frei sind, von diesem seltsamen Bedürfnis, die persönlichen Vorzüge auf oder neben dem Platz, exorbitant darzustellen, das war die Devise. Geduld und Nachsicht wollten wir walten zu lassen beim auf und weiter bauen. Einen Ort zu schaffen, wo sich Gleichgesinnte zusammenfinden können, die gemeinsam ihrer Leidenschaft und ihrer Passion fröhnen wollen und sich nebenbei mögen, das war der Plan.

An den Gestaden des schönen Thunersees hat dann der Geist von Gunten zu uns gefunden und wir zu ihm. Er hat Pforten geöffnet, Seil- und Freundschaften haben angefangen zu spielen, Basler, Innerschweizer, Oberländer und Stadtbrner haben sich gefunden. Hypochonder, latent Süchtige, Intellektuelle und kürzlich auch der eine oder andere Jungspund, haben angefangen gemeinsame Sache zu machen. Spielräume für Fehler wurden geschaffen und diese haben wiederum Fehler aufgefangen und so ist Wundersames passiert… Dynamo ist am Ende der Saison 2015/16 erstmals mit einem Titel aufgefallen, hat diesen begossen, ein Jahr lang gehegt und gepflegt, immer wieder mal auch zelebriert und ausgiebig genossen. Miesterschaft, meisterlich. Wow!

Unlängst musste dieser Kübel, dann aber wohl oder übel, wenn gleich auch völlig zurecht, retour gebracht werden, zur heiligen Allmend. Übergeben wurde ern die Altmeister vom Obstberg, um eine Woche danach, gleich einen nächsten in Empfang nehmen zu dürfen… Wow, Cupsieg! Ebenfalls zum ersten Mal, in der langen Geschichte von Dynamo. Der Geist von Gunten hat dies alles begünstigt, ermöglicht, und so werdenwir ihn wieder suchen, an einem Tag im folgenden August. Mögen wir ihn finden, er uns, möge die Sache mit den glänzenden Dinger weitergehen, lange und immer zu.

11 Freunde sind wir bis heute nicht. Aber ein Haufen von gut 22 Nasen, die sich mögen und es mögen, der selben Passion nachzugehen und die gemeinsame Zeit, die uns die Liga, die uns Dynamo beschert, herzhaft zu geniessen. Immer wieder. Immer wieder Wiederholungstäter, immer wieder, noch einmal, allez Dynamo, allez!!!

Onkel Ali aka Mattuso im Juli 2017

Wer hätte das gedacht… Dynamo kann es auch in der Halle! Und so ist es gekommen, dass wir uns in der alt ehrwüdigen Wankdorfhalle, zum ersten mal in unserer 20-jährigen Geschichte, auch den Holzpott für den Hallenmeister gekrallt haben. Grande, nun ist jeder einzelnen Kübel, den die Liga zu bieten hat mindestens für ein Jahr auf unseren Schrank zu stehen gemommen. Allez Dynamo!!!

Mättu-Dynamo-Vättu im Winter 2019

Dynamo chop 2013 platz2 und aufstieg in 1.liga Foto Foto0065 Dsc 0715 1467632089516 1467632082144 1467632103882 Dsc 1264 Dsc 1272 Dsc 1267 Dsc 1268 Dsc 1266 Dsc 1269 Chop