abstrahiert dargestellter Ausschnitt eines Fussballfeldes
Alternative Fussballliga Bern, Logo News

Wie ist F.O.U.L. entstanden?

Vor ca. 20 Jahren kickte ein Team aus der autonomen Berner Reitschule am „1. Rock and Roll-Cup“ mit, das vom „Fri-Son“ in Fribourg organisiert wurde. Ein Jahr später gründeten diese Reitschul-Kickers eine Mannschaft. Sie spielten einige Jahre weiter, auch an Grümpelturnieren. Als ihnen diese Bratwurst-Veranstaltungen zu blöd wurden und der „Rock and Roll-Cup“ zu wenig, gründeten sie 1995 die F.O.U.L.-Liga mit vorerst vier Mannschaften. Ein Jahr darauf zog Ligagründer Pat Zingraf ins Ausland, und F.O.U.L. ging vorübergehend vergessen. 1997 erinnerten sich ein paar „wilde“ Berner Fussballer wieder an diese Alternativliga und erweckten sie mit sechs Teams zu neuem Leben. Heute umfasst F.O.U.L. bereits 20 Männer- und 7 Frauenteams.

Weiterentwicklung der Liga

Die F.O.U.L.-Liga hat sich in Bern zu einer festen Grösse entwickelt. F.O.U.L. ist sehr darauf bedacht, nichts an Qualität zu verlieren, und zwar weder menschlich noch sportlich. Deshalb wurde die Erweiterung der Liga von 16 auf 20 Teams gründlich durchdacht, bevor sie zur Saison 2010/11 vollzogen wurde. Seitdem spielen 20 Männerteams in zwei Stärkeklassen à 10 Mannschaften, Auf- und Abstieg sowie Barragespiele inbegriffen. Sehr stolz sind wir darauf, dass inzwischen auch eine kleine, aber feine Frauenliga den Spielbetrieb aufgenommen hat. Vorläufig spielen sieben Frauenteams im Turniermodus gegeneinander. Wir würden uns freuen, auch noch ein paar weitere Teams begrüssen zu dürfen!